Doggyroller

Der Doggyroller ist ein praktischer Belohnungsspender für deinen Vierbeiner. Du bestimmst den Inhalt und die Abgabemenge. Der Roller ist auch als Lifestyle Accessoire ein besonders schicker Hingucker.

Besonders gut geeignet in Stressituationen, beim Tierarzt, beim Tricktraining, am Hundetrainigsplatz, beim täglichen Spaziergang, während dem Sport, beim 'Stubenrein' Training, zur Stärkung der Bindung, bei trinkfaulen Hunden, für die täglichen Snackpausen, beim Rückruftraining, beim Spielen, zur Ablenkung, uvm.

Starte jetzt mit der next Level Hundebelohnung und sichere dir einen Snackroller in der Farbe, die zu dir passt!

beruhigend - hygienisch - wiederbefüllbar


Top bewertet
Artikelnummer:
42200201
GTIN:
9180003260067
Versandgewicht:
0,06 kg
Artikelgewicht:
0,05 kg
Bewertung:
16,90 € *
Sofort verfügbar
Lieferzeit: 1 Werktage
Top bewertet
Artikelnummer:
42200202
GTIN:
9180003260074
Versandgewicht:
0,06 kg
Artikelgewicht:
0,05 kg
Bewertung:
16,90 € *
Sofort verfügbar
Lieferzeit: 1 Werktage
Top bewertet
Artikelnummer:
42200203
GTIN:
9180003260081
Versandgewicht:
0,06 kg
Artikelgewicht:
0,05 kg
Bewertung:
16,90 € *
Sofort verfügbar
Lieferzeit: 1 Werktage
Top bewertet
Artikelnummer:
42200204
GTIN:
9180003260104
Versandgewicht:
0,06 kg
Artikelgewicht:
0,05 kg
Bewertung:
16,90 € *
Sofort verfügbar
Lieferzeit: 1 Werktage
Top bewertet
Artikelnummer:
42200205
GTIN:
9180003260098
Versandgewicht:
0,06 kg
Artikelgewicht:
0,05 kg
Bewertung:
16,90 € *
Sofort verfügbar
Lieferzeit: 1 Werktage
Top bewertet
Artikelnummer:
42200301
GTIN:
9180003260111
Versandgewicht:
0,08 kg
Artikelgewicht:
0,07 kg
Bewertung:
21,90 € *
Sofort verfügbar
Lieferzeit: 1 Werktage
Top bewertet
Artikelnummer:
42200302
GTIN:
9180003260128
Versandgewicht:
0,08 kg
Artikelgewicht:
0,07 kg
Bewertung:
21,90 € *
Sofort verfügbar
Lieferzeit: 1 Werktage
Artikelnummer:
42200303
GTIN:
9180003260135
Versandgewicht:
0,08 kg
Artikelgewicht:
0,07 kg
21,90 € *
Sofort verfügbar
Lieferzeit: 1 Werktage
Artikelnummer:
42200304
GTIN:
9180003260159
Versandgewicht:
0,08 kg
Artikelgewicht:
0,07 kg
21,90 € *
Sofort verfügbar
Lieferzeit: 1 Werktage
Top bewertet
Artikelnummer:
42200305
GTIN:
9180003260142
Versandgewicht:
0,08 kg
Artikelgewicht:
0,07 kg
Bewertung:
21,90 € *
Sofort verfügbar
Lieferzeit: 1 Werktage

Artikel 1 - 10 von 17

Beliebte Zusatzprodukte

Doggyroller FAQ's

Ja, der Doggyroller ist ein hilfreiches Trainingsgerät für Hunde. Er kann verwendet werden, um deinen Hund nachhaltig zu belohnen. Stelle sicher, dass du deinen Vierbeiner behutsam an den Doggyroller gewöhnst und ihn schrittweise mit dem Doggyroller belohnst, um sicherzustellen, dass er sich wohl fühlt und weiß, dass er eine gute Leckerei bekommt wenn du ihm den Schleckroller anbietest. :-)

Beim Kommando-Training mit dem Doggyroller solltest du folgende Schritte befolgen:

  1. Schritt: Gewöhnung - Lasse deinen Hund den Doggyroller zunächst in einer ruhigen Umgebung kennenlernen. Zeige ihm den Roller und lass ihn daran schnuppern und schlecken.

  2. Schritt: Kommandos - Rufe das gewünschte Kommando, z.B. "Voran" oder "Platz." - hilf deinem Vierbeiner auch das Kommando zu verstehen.

  3. Schritt: Belohnung - Belohne deinen Hund mit dem Schleckroller erst, wenn er ein Kommando richtig ausführt. Zusätzliches Lob verstärken sein positives Verhalten. (Wenn du mit dem Klicker arbeitest: Klickern + Belohnen. Immer im selben Schema.)

  4. Schritt: Steigerung - Erhöhe allmählich die Intensität unterschiedlicher Kommandos und die Dauer des Trainings. Belohne deinen Hund weiterhin, wenn er die Kommandos korrekt befolgt.

Wichtig: Achte darauf, dass das Training immer positiv und gewaltfrei ist. Wenn dein Hund Angst zeigt oder gestresst wirkt, solltest du das Training sofort beenden und es zu einem späteren Zeitpunkt erneut versuchen.

Flüssige Leckerlis für Hunde können aus verschiedenen Gründen eine praktische Option sein:

  1. Schnelle Belohnung: Flüssige Leckerlis sind leicht zu dosieren und können schnell an den Hund verfüttert werden, was sie ideal für sofortige Belohnungen im Training macht.

  2. Vielseitigkeit: Sie können vielseitig eingesetzt werden, zum Beispiel auf Schleckmatten, zur Gabe von Medikamenten oder um die Aufnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zu erleichtern.

  3. Geringe Kalorien: Flüssige Leckerlis sind oft kalorienärmer als feste Leckerlis, was sie für Hunde mit Gewichtsproblemen oder bei Diäten geeignet macht.

  4. Kein Kauen: Für Hunde mit Zahnproblemen oder ältere Hunde, die Schwierigkeiten beim Kauen haben, sind flüssige Leckerlis leichter zu schlucken.

  5. Aromenvielfalt: Flüssige Leckerlis (zB Smoothies, Suppen, etc.) sind in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich oder selbst leicht zuzubereiten, was sie attraktiv für wählerische Hunde macht.

Dennoch ist es wichtig, die Zutatenliste zu überprüfen und sicherzustellen, dass die flüssigen Leckerlis hochwertige und gesunde Inhaltsstoffe enthalten. Wie bei allen Leckerlis sollten sie in Maßen verwendet werden, um eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten.

Ja, du kannst den Doggyroller Schleckroller in der Hundeschule einsetzen, um das Training deines Hundes zu unterstützen. Er kann als Belohnungswerkzeug verwendet werden, um gewünschtes Verhalten zu fördern und die Aufmerksamkeit deines Hundes zu gewinnen. Wenn du die Schleckroller in der Hundeschule einsetzen möchtest, beachte folgende Tipps:

  1. Positive Verstärkung: Verwende den Schleckroller als Belohnung für korrektes Verhalten während des Trainings. Das kann dazu beitragen, das Training interessanter und motivierender für deinen Hund zu gestalten.

  2. Korrekte Dosierung: Achte darauf, die Menge an Schleckmasse auf dem Roller angemessen zu dosieren, damit dein Hund nicht zu viel auf einmal bekommt.

  3. Hygiene: Halte den Schleckroller sauber und hygienisch, um die Gesundheit deines Hundes zu schützen. Vermeide es, ihn von einem Hund zum anderen zu übertragen.

  4. Einführung: Stelle sicher, dass die Hunde in der Hundeschule bereits mit Schleckrollern vertraut sind, oder führe sie behutsam an das neue Trainingstool heran.

  5. Vielseitigkeit: Der Schleckroller kann auch in Kombination mit anderen Trainingsmethoden und Übungen verwendet werden, um Abwechslung in das Training zu bringen.

Der Doggyroller Schleckroller kann eine effektive Ergänzung im Training sein, aber sei immer aufmerksam auf die Bedürfnisse und Vorlieben deines Hundes und pass das Training entsprechend an.

Ja, du kannst Füllungen für den Doggyroller Schleckroller durchaus selbst herstellen. Das ermöglicht dir die Kontrolle über die Inhaltsstoffe und die Anpassung an die Vorlieben und Bedürfnisse deines Hundes. Hier ist eine einfache Anleitung:

Zutaten:

  1. Ungesüßtes, naturbelassenes Joghurt (ohne Zucker oder Xylit)
  2. Möglichst fein püriertes Obst oder Gemüse (z.B. Bananen, Erdbeeren, Kürbis, Karotten)
  3. Natürliche Erdnussbutter verdünnt (ohne Xylit oder Süßstoffe)
  4. Hühnerbrühe (ungesalzen)
  5. Verdünnte Wurstpasteten (Achte auf Inhaltsstoffe)

Lass deiner Kreativität freien Lauf und gehe auf die Vorlieben deines Hundes ein:

  1. Vermische das Joghurt mit dem pürierten Obst oder Gemüse. Du kannst die Mischung nach den Vorlieben deines Hundes anpassen. Zum Beispiel, für eine süßere Füllung, füge etwas Erdnussbutter hinzu.

  2. Wenn du möchtest, kannst du auch etwas Hühnerbrühe einrühren, um den Geschmack zu intensivieren.

  3. Experimentiere mit gesunden Inhaltsstoffen wie zB OMEGA 3 haltiges Lachsöl, gut verträglichen Kräutern, etc.

  4. Achte auf eine gut flüssige Konsistenz ohne Stückchen (diese könnten beim Abrollen stecken bleiben) und fülle die Mischung in den Doggyroller Schleckroller.

Denke daran, die Füllung in Maßen zu geben und sicherzustellen, dass die verwendeten Zutaten für deinen Hund verträglich sind. Vermeide Lebensmittel, die für Hunde giftig sein könnten, wie Schokolade oder Rosinen. Selbstgemachte Füllungen können eine gesunde und schmackhafte Belohnung für deinen Hund sein.

TIPP: Wenn du zuviel von deiner Füllung gemacht hast, friere doch den Rest ein oder mache praktische Eiswürfel große Stückchen, die du dann später in frischem Wasser im Roller auflösen lässt, was besonders im Sommer eine schmackhaften Erfrischung für deinen Buddy ist.

Der Doggyroller Schleckroller kann als eine Ergänzung zu einer BARF (Biologisch Artgerechte Roh-Fütterung) Ernährung verwendet werden, um deinem Hund gelegentliche Leckereien und Abwechslung zu bieten. Es ist jedoch wichtig, darauf zu achten, welche Zutaten du in den Schleckroller gibst und wie sie zur BARF-Ernährung deines Hundes passen.

Hier sind einige Überlegungen:

  1. Zutatenwahl: Achte darauf, dass die Zutaten in der Füllung des Schleckrollers für deinen Hund sicher und gesund sind. Verwende rohes Fleisch oder geeignete Fleischersatzprodukte, die zu einer BARF-Ernährung passen.

  2. Vielfalt: Nutze den Schleckroller, um die Ernährung deines Hundes zu variieren und ihm unterschiedliche Proteine und Nährstoffe anzubieten. Du kannst rohes Fleisch, Innereien, Gemüse und Obst in die Füllung einbeziehen.

  3. Hygiene: Achte auf Hygiene, wenn du BARF-Leckerlis herstellst. Halte Fleisch und Gemüse sauber und frisch, um mögliche Gesundheitsrisiken zu minimieren.

  4. Portionskontrolle: Kontrolliere die Menge an Füllung im Schleckroller, um sicherzustellen, dass sie zu der Gesamtfütterung deines Hundes passt und die empfohlenen Tagesrationen nicht überschreitet.

  5. Individuelle Bedürfnisse: Denke daran, dass die Ernährungsbedürfnisse jedes Hundes unterschiedlich sind. Wenn dein Hund besondere Ernährungsanforderungen hat oder Allergien aufweist, konsultiere einen Tierarzt oder einen Ernährungsberater für Hunde, um sicherzustellen, dass die Füllung des Schleckrollers seinen Bedürfnissen entspricht.

Der Doggyroller Schleckroller kann eine interessante Bereicherung für die BARF-Ernährung deines Hundes sein, sollte jedoch stets in Maßen und in Abstimmung mit der Gesamternährung des Hundes verwendet werden. Beachte die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben deines Hundes und konsultiere bei Unsicherheiten einen Tierarzt oder Ernährungsexperten.

Das Befüllen des Doggyroller Schleckrollers ist einfach und kann nach den Bedürfnissen und Vorlieben deines Hundes angepasst werden. Hier ist eine Anleitung, wie du den Schleckroller richtig befüllst:

  1. Öffnung: Öffne den Schleckroller in dem du die Schutzkappe abdrehst. Umklammere Doggyroller mit deiner schwächeren Hand und lege die stärkere Hand auf die Kugel, sodass du mit dem Daumen-Innenhandballen den Aufsatz mit einem Ruck nach vorne wegklappen kannst.

  2. Füllung: Fülle die Innenkammer des Schleckrollers mit der gewünschten Füllung. Du kannst zum Beispiel Smoothies (ohne Stückchen), Joghurt, selbstgemachte Leckereien, eine Suppe oder verdünnte Pasten für Hunde verwenden.

  3. Menge: Achte darauf, die Menge an Füllung angemessen zu dosieren. Du möchtest ja sicherstellen, dass der Schleckroller interessant für deinen Hund ist.

  4. Verschließen: Schließe den Schleckroller wieder sorgfältig, um die Füllung darin zu sichern. Stecke dabei die Kugel in den Aufsatz und drücke den Aufsatz samt Kugel wieder mit einem Ruck bis es 'Klickt'

  5. Anbieten: Biete deinem Hund den befüllten Schleckroller an. Dein Hund wird ihn abschlecken, um an die Belohnung zu gelangen. Dies macht Spaß machen und bewirkt eine geistige Stimulation.

  6. Beobachtung: Beobachte deinen Hund während des Gebrauchs, um sicherzustellen, dass er sicher ist und keine Teile des Schleckrollers verschluckt. Wenn der Schleckroller beschädigt ist oder Anzeichen von Verschleiß zeigt, ersetze ihn oder das beschädigte Teil.

Die Art der Füllung und die Menge hängen von den Vorlieben und Bedürfnissen deines Hundes ab. Du kannst mit verschiedenen Füllungen experimentieren, um herauszufinden, was deinem Hund am besten gefällt. Die Füllung des Doggyroller Schleckrollers kann eine unterhaltsame und lehrreiche Aktivität für deinen Hund sein.

Die Wahl zwischen einem Doggyroller Schleckroller und Kauleckerlis hängt von den Bedürfnissen und Vorlieben deines Hundes ab. Beide haben ihre Vorzüge, und die Entscheidung kann von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden. Hier sind einige Gründe, warum du dich für einen Doggyroller Schleckroller entscheiden könntest:

  1. Mentale Stimulation: Der Doggyroller Schleckroller erfordert, dass der Hund taktile Fähigkeiten und Geschicklichkeit einsetzt, um die Belohnung herauszubekommen. Das kann geistige Stimulation bieten und Langeweile reduzieren.

  2. Langsameres Fressen: Der Schleckroller gibt die Belohnung in der Regel langsamer frei als Kauleckerlis, was dazu beitragen kann, dass dein Hund länger beschäftigt ist und nicht zu schnell frisst, gleichzeitig jedoch auch eine ausgedehnte Belohnungseinheit erhält.

  3. Geringere Kalorienzufuhr: Ein Schleckroller kann eine Möglichkeit sein, deinem Hund eine leckere Belohnung zu geben, ohne viele Kalorien zuzuführen. Kauleckerlis sind in den meisten Fällen kalorienreicher.

  4. Zahnfleisch und Zähne: Das Kauen auf Kauleckerlis kann gut für die Zahngesundheit deines Hundes sein, aber der Doggyroller Schleckroller kann für die notwendige Abwechslung sorgen.

  5. Allergien und Unverträglichkeiten: Wenn dein Hund spezielle Ernährungsbedürfnisse oder Allergien hat, kann der Schleckroller eine sicherere Möglichkeit sein, da du die Füllung kontrollieren kannst.

Es ist wichtig, die Bedürfnisse und Vorlieben deines Hundes zu berücksichtigen. Einige Hunde bevorzugen das Kauen auf Leckerlis, während andere die Herausforderung des Herauslecken eines Schleckrollers genießen. Du kannst auch beide Optionen verwenden, um Abwechslung in das Belohnungssystem deines Hundes zu bringen. Wichtig ist, dass die Belohnungen sicher und gesund für deinen Hund sind und zu seiner Ernährung passen.

Der Doggyroller Schleckroller ist für die meisten Hunderassen geeignet, solange der Hund Interesse an Belohnungsspielen hat. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Verträglichkeit des Schleckrollers von der Größe des Hundes und seinem Kiefer abhängen kann. Hier sind einige Überlegungen:

  1. Größe des Hundes: Der Doggyroller ist in einer Standardgröße erhältlich. Sehr kleine Hunde (Mini Hunde) oder sehr große Hunde werden mit dem Schleckroller aufgrund der Kiefergröße schwer zurechtkommen. Faustregel: Für Hunde zwischen 3kg und 30kg (Normalgewicht) sollte der Doggyroller problemlos anwendbar sein.

  2. Kaukraft: Hunde mit starkem Kiefer & großer Beißkraft, sollten mit dem Doggyroller vorsichtig belohnt werden. Es ist gefährlich, wenn dein Hund in den Schleckroller beißt oder Teile davon in den Magen-Darmtrakt gelangen. Das könnte lebensgefährlich für deinen Vierbeiner sein. Wäge auch die Situation ab und wieviel Erfahrung dein Hund bereits mit dem Doggyroller hat.

  3. Geschicklichkeit: Einige Hunde sind geschickter und geduldiger als andere. Hunde. Die gerne knobeln und Herausforderungen annehmen, werden den Schleckroller sehr genießen. Für ungeduldige Hunde ist der Schleckroller wahrscheinlich eher weniger geeignet.

  4. Erziehungsstand: Der Schleckroller kann auch für das Training und die geistige Stimulation verwendet werden. Hunde, die bereits einige Grundkommandos beherrschen, können von dieser Art von Aktivität profitieren.

  5. Interessen und Vorlieben: Berücksichtige die individuellen Vorlieben deines Hundes. Einige Hunde lieben es, an Dingen zu lecken, während andere lieber kauen und wieder andere beides gerne machen. Die Verträglichkeit hängt oft von den individuellen Interessen ab.

Es ist wichtig, den Schleckroller unter Aufsicht zu verwenden, insbesondere wenn dein Hund dazu neigt, Dinge zu zerlegen. Beobachte deinen Hund, während er den Schleckroller verwendet, um sicherzustellen, dass er sicher und glücklich ist. Jede Rasse und jeder Hund ist einzigartig, daher kann die Eignung für den Doggyroller Schleckroller von Hund zu Hund variieren.

Ja, du kannst den Doggyroller Schleckroller auch für Welpen einsetzen, aber es gibt einige wichtige Dinge zu beachten:

  1. Altersgerechtes Spielzeug: Stelle sicher, dass der Schleckroller für deinen Welpen schon geeignet ist. Wenn dein Welpe noch zu klein ist, kann er es noch schwer haben, die Belohnung durch das Schlecken zu erhalten.

  2. Kontrolle der Füllung: Achte darauf, dass die Füllung, die du in den Schleckroller gibst, für Welpen geeignet ist. Du kannst viele pürierte Lebensmittel verwenden, die leicht zu lecken und leicht verdaulich sind.

  3. Aufsicht: Verwende den Schleckroller immer unter Aufsicht. Welpen neigen dazu, alles zu erkunden und zu erkauen, daher ist es wichtig, sicherzustellen, dass du den Schleckroller sicher verwendest.

  4. Geduld und Training: Welpen müssen möglicherweise lernen, wie man den Schleckroller benutzt. Einige Welpen verstehen möglicherweise nicht sofort, wie sie die Belohnung daraus bekommen. Geduld und Training sind erforderlich, um sie daran zu gewöhnen.

  5. Nicht überfüttern: Achte darauf, die Menge der Belohnung im Schleckroller zu begrenzen, um sicherzustellen, dass dein Welpe nicht zu viele Kalorien auf einmal zu sich nimmt.

Der Doggyroller Schleckroller kann für Welpen eine unterhaltsame und lehrreiche Erfahrung sein. Es fördert die geistige Stimulation und kann dazu beitragen, Welpen zu beschäftigen. Denke jedoch immer an die Sicherheit deines Welpen und achte darauf, dass der Schleckroller an das Alter und die Größe deines Hundes angepasst ist.